Glückwunsch zum telc-Zertifikat in russisch

Она – просто молодец!

Herzlichen Glückwunsch an Jasmin Jacob aus der Klassenstufe 10 zur erfolgreichen Teilnahme an der telc-Sprachenzertifikatsprüfung in der Fremdsprache Russisch!

Mit sehr guten Sprachkenntnissen und dem nötigen Ehrgeiz ist es Jasmin zu Beginn des dritten Lernjahres in der Fremdsprache Russisch gelungen, alle Teilprüfungen der Stufe A2 (Schreiben, verstehendes Hören, Sprachelemente und Sprechen) am 11. November 2018 in Döbeln souverän zu absolvieren. Die Prüfungen fanden unter Regie des Sächsischen Volkshochschulverbands e.V. Chemnitz statt und wurden von speziell dafür ausgebildeten Prüfern abgenommen. Die größte Herausforderung für Schüler stellte dabei zweifellos die mündliche Teamprüfung mit unterschiedlichen Aufgabenformaten (persönliche Vorstellung, Informationsaustausch und ein Gespräch führen) dar.

Bis zur endgültigen Auswertung aller Prüfungsleistungen vergingen jedoch noch einige Wochen voller Ungeduld. Am 24. Januar 2019 war es dann endlich soweit. Die Schulleiterin, Frau Gernat, die Fachleiterin für Sprachen, Frau Manzow, und die betreuende AG-Lehrerin, Frau Amstein-Bahmann, übergaben Jasmin Jacob das telc-Sprachenzertifikat Russisch in der Niveaustufe A2. Als Anerkennung für diese besondere Leistung außerhalb des Unterrichts erhielt die Schülerin neben der Zertifizierungsurkunde einen kleinen Blumengruß und ein Präsent.

Die telc Examen orientieren sich am Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen. Damit sind sie international vergleichbar und anerkannt. Die Examen testen die allgemeine Sprachkompetenz und betonen die kommunikativen Fähigkeiten.

C. Amstein-Bahmann

                                                                           Foto: privat

Physik am sonntag

Traditionell haben auch in diesem Jahr interessierte Schüler des Weißeritzgymnasiums an der Vortragsreihe „Physik am Samstag“ der Technischen Universität Dresden teilgenommen. Ob Chaos-Theorie, Spin-Elektronik oder Exo-Planeten – in all’ diese und noch weitere Bereiche haben Vanessa Nicole Schubert, Josephine Geisler und Lisa Nordin im Wintersemester 2018 hineingeschnuppert.

Wir beglückwünschen die drei Schülerinnen zum erfolgreichen Abschluss-Diplom und hoffen, dass sie ihr Wissen über angewandte Physik auch in der Zukunft weiter vertiefen werden.

F. Techen

Fachbereich Naturwissenschaften

Schulwettbewerb „Jugend debattiert“

„Egal, ob es um die nächste Klassenfahrt oder die Senkung des Wahlalters geht: Bei Jugend debattiert gewinnt nicht der Lauteste, sondern derjenige, der andere durch Sachkenntnis, Ausdrucksvermögen und Gesprächsfähigkeit überzeugt.“ (aus:  www. jugend-debattiert.de)

Am 14. Januar 2019 debattierten wieder je vier Schüler in zwei Altersgruppen in den Finalrunden unseres Schulwettbewerbs „Jugend debattiert“. 12 Schüler nahmen zuvor an den Qualifikationsrunden teil. Ermittelt wurden nun diejenigen, die beim Regionalwettbewerb am    7. März 2019 in Coswig dabei sein dürfen.

In der ersten Runde zum Thema „Soll privates Silvester-Feuerwerk verboten werden?“ überzeugten Clara Herzog (8/3) und Cordula Schleinitz (9/4). Maximilian Frohberg (9/2) und Sophia Gommlich (8/4) belegten die nachfolgenden Plätze.

Die Älteren setzten sich engagiert mit der Frage „Soll ein Schulfach ‚Praktische Lebensführung‘ eingeführt werden?“ auseinander, wobei Benjamin Fromm (11/2) und Vanessa Zöllner (10/1) auf die ersten beiden Plätze gelangten, gefolgt von Frode Meier (11/7) und Manuel Rothe (11/4). Für die Jury war es nicht einfach, die Entscheidung zu treffen, da die gesamte Debatte auf hohem Niveau geführt wurde.

Unser Dank geht damit auch an alle Juroren (Sarah Lange, Lydia Oelke, Emily Arnold, Frau Günther  und Herr Jacob), die diesen Wettbewerb tatkräftig unterstützen.

Einige der Schüler entwickeln ihre Fähigkeiten intensiv im Ganztagsangebot „Jugend debattiert“. Dies ist aber nicht Voraussetzung, um am Wettbewerb teilzunehmen, der jedes Jahr aufs Neue ausgetragen wird! 

Interessenten können sich jederzeit bei Frau Bergmann melden. Vielen Dank auch an alle Mutigen, die sich kurzfristig dieser Herausforderung stellten.

Herzlichen Glückwunsch all jenen, die die nächste Stufe erreicht haben und viel Erfolg beim Regionalverbundwettbewerb!

Bergmann (Schulkoordinatorin JD)

Der achte Super Bowl

Am 6.12.2018 traten zwölf Kandidaten der 7. Klassen zu einem Wettstreit an, in dem sie ihre Englischkenntnisse unter Beweis stellten.

Die jeweils zwei Schüler bzw. Schülerinnen jeder Klasse absolvierten die Stationen Konversation, Sprachmittlung und Lesen. Bewertet wurden sie von Jurys, die sich aus Englischlehrern und Schülern der 10. Klassen zusammensetzten.

Alle Teilnehmer schnitten erfolgreich ab, wofür Urkunden und Preise überreicht wurden.

Als Anerkennung für die besten Ergebnisse gab es zudem ein Wörterbuch für:

                            1. Platz Hannah Lange, Klasse 7/4

                            2. Platz Rebecca Tröger, Klasse 7/3

                            3. Platz Marius Henker, Klasse 7/2

Herzlichen Glückwunsch! 

Ein großes Dankeschön an die Organisatoren und Beteiligten dieser Veranstaltung.

B. Naacke